Banacon Island


Mangrovenbäume auf Banacon Island

Posted in Banacon Island by Harrald on December 30, 2009
Tags: , , ,

Banacon Island hat eine geschätzte Größe von 425 Hektar mit einzig 15 Hektar trockenen Landes, wovon 410 Hektar reine Mangroven Plantagen. Banacon Island erhielt seinen Namen von einer Fischspezies namens „Banak“ oder Meeräsche (Mugil cephalus) welche sehr reichlich in diesem Gebiet lebten, ehe sie durch die zerstörerischen Fischfangmethoden nahezu ausgerottet wurden.

Gegen Ende 1950 wurde berichtet das Banacon Island nahezu keine Mangroven Bestände mehr besitzen würde, da sie exzessiv gefällt wurden, von einem Mann welcher als „Pilot Camacho“ bekannt war der zu dieser zeit eine Lizenz besaß die Mangroven auch auf dieser Insel zu fällen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: